Infobox am Schlossplatz Berlin

Es ist vielleicht nicht ein Gebäude, sondern eher ein festlicher Ort zum Ausstellen, Informieren und Werben - tagsüber belebt durch neugierige Besucher und nachts in reicher Illumination.

Bei dem Entwurf „ Humboldtbox“, einem temporären Ausstellungsgebäude für das Humboldtforum Unter den Linden in Berlin, lag die ganz besondere Herausforderung in dem Ort bzw. dem historischen Kontext.
Ausstellungsflächen über zwei Ebenen, Veranstaltungsräume und Werkstätten sollen über das Vorhaben Humboldtforum während der Bauzeit berichten und diskutieren. Das Spiel von Raum und Körper stehen im Wechsel mit den Ein- und Ausblicken, die den Besucher führen. Die schwarzen Fassadenflächen mit leuchtenden Werbeschriften, werden im Bereich des Zugangs, einem horizontalen Band gegenüber dem Alten Museum, im Bereich des hohen Aufgangs zur Dachterrasse sowie eines großen Fensters zum Ausblick auf den Bauplatz, geöffnet. Materialien und Konstruktionen sind durch den temporären Bestand, die Ökonomie und die Wiederverwertbarkeit bestimmt.  

Entwurf 2006